Antiquitäten · Antikes Silber · Kunstgegenstände

Inhaber: Peter Rauch

Kaffee/Teekanne aus Stade, um 1760
(verkauft)

Museale Helmkanne,

Augsburg, 1709-1712

Paar Kerzenleuchter aus Hameln, um 1760
(verkauft)

Zierliche Henkelschale/Gewürzschale/Salzschale

Nürnberg, um 1680

Meister: Johann Pfaff (Ausbildung in
Augsburg und seit etwa 1676 Geselle in Nürnberg. Seine
Meisterprüfung legte er am 31.1.1677 ab. )

Silber getrieben. Lippenrand und Inneres vergoldet. Runde Schale auf drei Kugelfüßen. Die Wandung geschweifte Fischblasenornamentik. Seitliche Griffe, die mittig herzförmig ausgesägt sind.

Gestempelt am Lippenrand mit Beschauzeichen und der Meistermarke, Tremolierstich.

Sehr guter Erhaltungszustand, vorzügliche Innenvergoldung.

Länge über Griffe 9,2 cm. Durchmesser: 6,3 cm

Gewicht: 31 gr.

Preis: 1.450,– €

Literatur Nürnberger Goldschmiedekunst 1541-1868, Band 1, Teil 1, Verlag des
Germanischen Nationalmuseums, Nürnberg 2007, Seite 306, Nr. 641.
(Meisterzeichen Nr. 641a. Beschauzeichen Seite 641 Nr. 24a)

Pfaff war ein sehr geschätzter Meister. Der Rat kaufte bei ihm
Waschgeschirre und Leuchter, die als diplomatische Geschenke dienten.

 

Kontakt

Telefon: 06421-9713411     Handy: 0170-7302474     email: Peter-PeterRauch@t-online.de    zum Kontaktformular

Peter Rauch  Hedwig-Jahnow-Straße 81   35037 Marburg