Antiquitäten · Antikes Silber · Kunstgegenstände

Inhaber: Peter Rauch

Kaffee/Teekanne aus Stade, um 1760
(verkauft)

Eines meiner Lieblingsstücke (unverkäuflich)
Erfahren Sie mehr

Paar Kerzenleuchter aus Hameln, um 1760
(verkauft)

Rokoko Fisch/Tortenheber

Hamburg 1752 – 1769

Meister: Jacob Barthels

Silber, gegossen und zisliert. Außergewöhlich aufwändig und schwer gearbeiteteter Heber. Der Griff ist gegossen, teils durchbrochen gearbeitet und mit Blüten und Blättern verziert. Am Griffende befinden sich beidseitig Rocaillen. Das geschwungene Blatt ist ausgesägt und zeigt aus Schwüngen gebildetete Blatt und Blüten.

Auf der Rückseite befindet sich eine Namensgravur „von der Heyde“ aus der Biedermeierzeit. Gestempelt mit der Stadt- und Meistermarke.

Sehr schwere Goldschmiedearbeit von herausragender Qualität

Länge: 29,4 cm. 252 gr.

Preis: 1.900,– €

Lit.: Schliemann, S. 11 Nr. 67, S. 332 Nr. 381

Ein vergleichbarer Hamburger Heber, jedoch etwas leichter gearbeitet, erzielte bei Christies in Genf im Mai 1998, Lot Nr. 152, 7425,– sfr incl. Aufgeld.

Kontakt

Telefon: 06421-9713411     Handy: 0170-7302474     email: Peter-PeterRauch@t-online.de    Kontaktformular