Antiquitäten · Antikes Silber · Kunstgegenstände

Inhaber: Peter Rauch

Kaffee/Teekanne aus Stade, um 1760
(verkauft)

Eines meiner Lieblingsstücke (unverkäuflich)
Erfahren Sie mehr

Paar Kerzenleuchter aus Hameln, um 1760
(verkauft)

Paar Kerzenleuchter

Königsberg/Ostpreußen um 1772

Meister: Christian Friedrich Herold (Geboren 1714 in Königsberg, wird 1752 Meister)

 

Die außergewöhnlich schwer gearbeiteten Kerzenleuchter zeichnen sich durch einen üppigen getriebenen und ziselierten Rocaillen- Muschel- und Blattdekor aus.

Die mehrpassig geschweifte Fußplatte hat einen Durchmesser von 16,2 cm.

Gestempelt am Fußrand mit der Stadt- und Meistermarke und dem Jahresbuchstaben. Zusätzlich die Gewichtsgravur 50 3/4 und 48 3/4 neben der Besitzerinitiale „J F S „

Hochdekoratives Leuchterpaar in einem sehr schönen Erhaltungszustand.

Höhe: 21,5 cm. Gewicht: 398gr und 383 gr.

Preis: 7.000,– €

Lit.: W. Scheffler, Goldschmiede Ostpreussen Nr. 62, 134, Seite 181 und 182 Meister Nr. 265. Meisterzeichen Nr. 333.

Zum Vergleich: Ein paar einfacher gearbeitete Rokokokerzenleuchter aus Königsberg, abgebildet bei Rohde/Stöver, Goldschmiedekunst in Königsberg, Abbildung Nr. 137.

Kontakt

Telefon: 06421-9713411     Handy: 0170-7302474     email: Peter-PeterRauch@t-online.de    zum Kontaktformular

Peter Rauch  Hedwig-Jahnow-Straße 81   35037 Marburg