Antiquitäten · Antikes Silber · Kunstgegenstände

Inhaber: Peter Rauch

Kaffee/Teekanne aus Stade, um 1760
(verkauft)

Eines meiner Lieblingsstücke (unverkäuflich)
Erfahren Sie mehr

Paar Kerzenleuchter aus Hameln, um 1760
(verkauft)

Trompetenleuchter

Wesel um 1800/10

Meister: Heinrich Caspar Mohr

Silber, getrieben. Das seltene Beispiel eines rheinischen Trompetenleuchters steht auf einem mehrpassig geschweifter Fuß, der trompetenförmig ansteigt. Der Fußrand wie die Traufschale ist mit einem profiliertem Rand versehen. Die Traufschale ist fest mit dem Leuchter verbunden.

Gestempelt auf der Bodenunterseite 13 und der Meistermarke „Mohr“.

Höhe: 17,7 cm. Gewicht: 263 gr.

Preis: 1.150,– €

Lit.: Clasen, Rheinische Silbermarken, Seite 228 Nr. 1059. MZ Nr. 986

Interessanter Kerzenleuchter. Die relativ seltene Form lässt sich hauptsächlich in der Schweiz nachweisen. Verwandte Stücke aber auch in Maastricht und Amsterdam.

Kontakt

Telefon: 06421-9713411     Handy: 0170-7302474     email: Peter-PeterRauch@t-online.de    Kontaktformular