Antiquitäten · Antikes Silber · Kunstgegenstände

Inhaber: Peter Rauch

Kaffee/Teekanne aus Stade, um 1760
(verkauft)

Museale Helmkanne,

Augsburg, 1709-1712

Paar Kerzenleuchter aus Hameln, um 1760
(verkauft)

Deckeldose des Klassizismus

Dresden, um 1780/1800

Meister: Gebrüder Schrödel

Schmucklos, zeitlos und modern ist diese bereits um 1780/1800 entstandene Deckeldose aus 12 lötigem Silber. Die Dresdner Goldschmiedewerkstätte der Gebrüder Schrödel fertigte mit dieser Dose ein Werk, dass der Zeit weit voraus war und eher in die 1920 er bis 1960 er Jahren zu datieren ist.

Die ovale Dose ist handwerklich gefertigt. Der leicht gewölbte Deckel ist mittels Scharnier am Korpus verbunden. Jegliche Schmuck- und Zierelemente fehlen.

Gestempelt auf der Bodenunterseite mit dem Beschauzeichen und der Meistermarke.

Sehr guter Erhaltungszustand.

Länge: 14,5 cm. Breite: 10 cm. Höhe: 5,3 cm. Gewicht: 365 gr. r

Preis: 1.650,– €

Literatur: Rosenberg, Goldschmiede Merkzeichen Nr. 1674, 1815.

Zahlreiche Goldschmiedearbeiten der Gebrüder Schrödel lassen sich nachweisen. U.a. Tafelgerät für das sächsische Königshaus in Dresden.

Kontakt

Telefon: 06421-9713411     Handy: 0170-7302474     email: Peter-PeterRauch@t-online.de    zum Kontaktformular

Peter Rauch  Hedwig-Jahnow-Straße 81   35037 Marburg