Antiquitäten · Antikes Silber · Kunstgegenstände

Inhaber: Peter Rauch

Kaffee/Teekanne aus Stade, um 1760
(verkauft)

Eines meiner Lieblingsstücke (unverkäuflich)
Erfahren Sie mehr

Paar Kerzenleuchter aus Hameln, um 1760
(verkauft)

Seltenes Fußtablett/Presentoir

Hamburg-Altona (nicht zu verwechseln mit Hamburg-Stadt), um 1770

Meister: Johann Meyer IV

Mehrpassig geschweifte Form auf vier eingerollten Füßen stehend. Randverzierung mit Voluten, im Wechsel zu Blüten- und Flammendekoren.

Gestempelt mit der Stadt- und Meistermarke.

Sehr schöner Erhaltungszustand.

Länge: ca. 32 cm. Breite: 24,7 cm. Gewicht: 497 gr.

reserviert

Preis: 2.500,– €

Seltene Goldschmiedearbeit aus Hamburg Altona. Der Goldschmied Johann Meyer IV wurde etwa 1721 geboren und heiratet 1749. Gestorben 1787 oder 1789. Dokumentierte Werke sind Zunftschilder, ein vergoldeter Kelch für die Christinskirche in Altona und Kleingerät wie Knöpfe und Besteckteile.

Hamburg Altona war eine selbständige Stadt. Mit rund 12.000 Einwohnern 1710 und rund 24.000 Einwohnern 1803 war Altona nach Kopenhagen die zweitgrößte Stadt innerhalb desdänischen Gesamtstaates.

Lit: Hubert Stierling, Goldschmiedezeichen von Altona bis Tondern, Nr. 59, 61.

 

Kontakt

Telefon: 06421-9713411     Handy: 0170-7302474     email: Peter-PeterRauch@t-online.de    zum Kontaktformular

Peter Rauch  Hedwig-Jahnow-Straße 81   35037 Marburg