Antiquitäten · Antikes Silber · Kunstgegenstände

Inhaber: Peter Rauch

Kaffee/Teekanne aus Stade, um 1760
(verkauft)

Eines meiner Lieblingsstücke (unverkäuflich)
Erfahren Sie mehr

Paar Kerzenleuchter aus Hameln, um 1760
(verkauft)

Ich freue mich auf die schon bald startende Antik & Art in Münster um vielleicht Sie, die diesen Vorbericht lesen, an meinem Stand begrüßen zu können.

Neben dekorativen figürlichen Bronzen des 20. Jahrhunderts liegt stets der Hauptschwerpunkt bei Silberarbeiten, die dem Gebrauch dienen. Sie stammen vornehmlich aus dem 18.- und 19. Jahrhundert, einige Stücke aus dem 20. Jahrhunderts aber auch Sammlungssilber des 17. Jahrhunderts werde ich mitbringen.

Das absolute Highlight von Seltenheit ist um das Jahr 1670 entstanden. Die museale Deckelschale stammt aus der Region, nämlich direkt aus Münster und gefertigt ist sie vom Silberschmiedemeister Johann Scharlake. (er wird 1639 Meister). Seine regionale Bedeutung unterstreicht das gravierte Allianzwappen der westfälischen Adelsfamilie von Westrem und derer von Ascheberg. Johann Albert von Westrem heiratet Alexandrine Agnes Catharina von Ascheberg, Herrin auf Göttendorf. Gewicht: 580 gr

Ebenfalls von musealer Bedeutung ist der Rokoko Augsburger Einzelleuchter, der sich ursprünglich in der großherzoglichen Silberkammer zu Weimar befunden hat. Das Einzelstück wiegt 440 gr., somit deutlich mehr als vergleichbare Leuchter, wie sie einst die Adelssitze ausstatteten.

Das schöne sächsische Tablett aus der Empirezeit ist 62 cm lang bei guten 2400 gr außerordentlich massiv gearbeitet.

Etwas später entstanden ist das dekorative dreiflammige Girandolenpaar aus Bern.

Ich bin mal gespannt, wer sich für meine klassizistische Ampel begeistern lässt. Durch die nachträgliche Elektrifizierung ist sie bestens als Sekundärbeleuchtung geeignet. RESERVIERT

Mit voraussichtlich rund 150 Einzelteilen alten Silbers werde ich anreisen. Lassen Sie sich überraschen. Sie benötigen noch eine Eintrittskarte? Lassen Sie es mich bitte wissen. Gerne schicke ich Ihnen eine, auch digital, zu. Messe Art & Antik. Halle Münsterland, Münster. 26.2. bis 1.3.2020