Antiquitäten · Antikes Silber · Kunstgegenstände

Inhaber: Peter Rauch

Kaffee/Teekanne aus Stade, um 1760
(verkauft)

Eines meiner Lieblingsstücke (unverkäuflich)
Erfahren Sie mehr

Paar Kerzenleuchter aus Hameln, um 1760
(verkauft)

Barocker Deckelbecher

Dresden um 1720

Meister: Johann Wilhelm Mühldech

Silber getrieben, graviert, ziseliert und punziert. Teilvergoldet. Der Deckelbecher befindet sich in einem sehr gutem originalem Erhaltungszustand. Auf einem gestuftem Standfuß folgt der konische Becher mit profiliertem Lippenrand. Der aufgesetzte Deckel at einen scheibenförmigen Knauf. Auf der Wandung und dem Deckel befinden sich feine Bandelwerksgravuren mit Blütendekoren auf punziertem Grund. Schöne, zitronenfarbene Innenvergoldung.

verkauft

Höhe: ca. 15,3 cm. Gewicht: 215 gr.

Rosenberg Nr. 1692, 1660