Antiquitäten · Antikes Silber · Kunstgegenstände

Inhaber: Peter Rauch

Kaffee/Teekanne aus Stade, um 1760
(verkauft)

Eines meiner Lieblingsstücke (unverkäuflich)
Erfahren Sie mehr

Paar Kerzenleuchter aus Hameln, um 1760
(verkauft)

Kontakt

Telefon: 06421-9713411     Handy: 0170-7302474     email: Peter-PeterRauch@t-online.de    Kontaktformular

So sparen Sie sich kostspielige Überraschungen

Antikes Silber, das Internet ist voll von Angeboten. Doch wie finde ich das richtige, dass

• zu meiner Sammlung passt?

• sich in einem sammelwürdigen Zustand befindet?

• ich innerhalb einer Frist zurückgeben kann, wenn es mir doch nicht zusagt?

• keine unliebsamen Überraschungen beim Auspacken bereithält?

Kommt Ihnen das bekannt vor?

Sie entdecken eine Silberarbeit auf einer Internetauktion/klassischer Auktion und geben in freudiger Erwartung ein Gebot ab. Der Zuschlag erfolgt, an Sie! Schon beim Abholen bzw. Auspacken der Sendung erkennen Sie: Das hätte ich besser sein gelassen!

Aus meiner Erfahrung ist die größte Gefahr beim Kauf ohne Rückgaberecht,

• sich antikes Silber für viel Geld einzuhandeln, dass der Beschreibung nicht Stand hält

• Antikes Silber zu besitzen, an dem Sie keine Freude haben und nun nicht mehr wissen wohin damit

• der Ärger, dafür auch noch Geld ausgegeben zu habe und langwierige Reklamationen mit sturen Verkäufern durchstehen zu müssen

Textbeschreibungen auf die Sie sich verlassen können

Ganz im Sinne meiner Philosophie befinden sich alle hier angebotenen Antiquitäten in einem sammelwürdigen Zustand und stammen aus der angegebenen Zeit. Die Stücke sind gereinigt und wenn es erforderlich war, sind sie fachmännisch restauriert. Das heißt, das Silber ist praktisch gebrauchsfertig.

Für die von mir gemachten zugesicherten Eigenschaften garantiere ich selbstverständlich

Hier sollten Sie vorsichtig sein:

Aus meiner Erfahrung erkennen viele Anbieter nicht, ob und wo eine Silberarbeit schlecht restauriert, beschädigt oder gar falsch ist. Eine stumpfe und verputzte Oberfläche ist genauso unattraktiv wie eine Oberfläche die durch starkes polieren jeglicher Patina beraubt wurde.

Und wie steht es beispielsweise mit Vergoldungen und Dekoren, Beulen und Druckstellen aus? Wer hilft Ihnen bei der Restaurierung und Begutachtung? Möchten Sie sich nach dem Kauf damit auch noch rumschlagen müssen?

Wenn Sie selbst nicht einschätzen können, ob Ihre Entdeckung seinen Preis wert ist, sollten Sie nicht den höchsten Preis bezahlen. Oder es auch einmal ganz sein lassen. Sie müssen gegebenenfalls langwierige und kostspielige Restaurationsarbeiten einkalkulieren.

Deshalb, kaufen Sie nur am Ort Ihres Vertrauens. Das ist der seriöse Fachhandel oder ein sehr gutes Auktionshaus. Sie werden einen zufriedenen Kauf tätigen und können auch einmal etwas zurückgeben, wenn es Ihnen doch nicht gefällt.