Paar vornehme Kerzenleuchte

Kassel, um 1822/1825

Meister: Georg Weigel (seit 1814 Bürger in Kassel)

Auf einem getriebenem Rundfuß setzt sich der konische, kantig gegliederte Schaft fort, der in die vasenförmige Tülle mündet. Ein Kranz aus Blattfriesen schließt den Schaft nach oben und unten ab.  Originale Einstecktüllen.

Gestempelt am Fußrand mit der Stadtmarke mit dem Jahresbuchstaben „E“ wie er seit 1822 verwendet wurde. Meistermarke im Rechteck.

Höhe: 27,2 cm. Gewicht zusammen: 611 gr.

Lit.: Neuhaus/Schmidtberger, Kasseler Silber, Beschauzeichen Nr. 30 Seite 338, Meisterzeichen Seite 326 Nr. 119.

Ein Satz von vier nahezu identisch gearbeiteten Kerzenleuchtern von Georg Weigel ist bei Neuhaus/Schmidtberger Seite 223 abgebildet und befindet sich in Privatbesitz.

reserviert

 

Kontakt

Telefon: 06421-9713411     Handy: 0170-7302474     email: Peter-PeterRauch@t-online.de    zum Kontaktformular

Peter Rauch  Hedwig-Jahnow-Straße 81   35037 Marburg