Antiquitäten · Antikes Silber · Kunstgegenstände

Inhaber: Peter Rauch

Kaffee/Teekanne aus Stade, um 1760
(verkauft)

Eines meiner Lieblingsstücke (unverkäuflich)
Erfahren Sie mehr

Paar Kerzenleuchter aus Hameln, um 1760
(verkauft)

Barocke Fussschale/Henkelschale

Augsburg, 1705 – 1709

Meister: Tobias Baur (wird 1685 Meister)

Silber getrieben und gänzlich vergoldet. Die runde Schale steht auf einem gekehlten Standring. Die bauchige Wandung ist mit einem Pfeifendekor verziert. Der Lippenrand ist profiliert. Seitlich befinden sich gegossene, ohrenförmige Henkel.

verkauft

Gestempelt auf der Bodenunterseite mit der Stadtmarke und dem Meisterzeichen. Tremolierstich.

Durchmesser der Schale, ohne Henkel: 12,2 cm. Höhe bis Schalenrand ca. 4 cm. Gewicht: 132 gr. Schöner Erhaltungszustand. Leichter Goldabrieb an den erhabenen Stellen.

Lit.: Seling, Die Augsburger Gold- und Silberschmiede Nr. 1300, 1809 (n)

Seltene Augsburger Goldschmiedearbeit in Anlehnung der gefassten Rubinglasarbeiten des frühen 17. Jahrhunderts.

Eine vergleichbare Schale aus Straßburg wurde bei Christies London 2-5.Juni 2015 Lot Nr. 657 versteigert.